Aktuelles

 

 

Wie werde ich meine Eltern los

Ein Lustspiel nach der Idee von Klaus Ahmann, geschrieben von Klaus Ahmann.

Jakob Schlüter, erfolgreicher Bauunternehmer, Anfang 40, geschieden, eine erwachsene Tochter, lebt in dem Bungalow seiner Eltern. Er führt ein typisches Junggesellen Dasein. Seine Eltern wohnen in einen Luxusseniorenstift, mit allem was das Leben so zu bieten hat. Jakob genießt sein freies Leben in vollen Zügen. Bis eines Tages seine Eltern vor der Tür stehen, um zurück in den Bungalow zu ziehen. Mutter Rita ist es leid, immer nur von alten Leuten umgeben zu sein. Sie will zurück in ihr altes Haus. Eine kleine Klausel in dem Überlassungsvertrag besagt, dass Jakob das Haus gehört, solange er mit seiner Familie dort lebt. Da er aber geschieden ist und Tochter Tina seit kurzer Zeit bei ihrem Freund lebt, ist von einer Familie nichts mehr vorhanden. Somit besteht Mutter Rita auf ihr Recht und möchte das Haus zurück. Dadurch ist das freie und unanständige Leben von Jakob völlig zerstört. Zu allem Übel erscheint auch noch Tochter Tina, die sich soeben von ihrem allzu lieben Freund Kevin getrennt hat. Auch Tina möchte bei ihrem Papa bleiben. In seiner Verzweiflung bitte Jakob seinen alten Kumpel und Psychiater Joe um Hilfe. Nach dem Motto: „Wie werde ich meine Eltern los“ schmieden sie einen Plan voller Lügen und Intrigen.

 

2017

Im Heinz-Hilpert-Theater

Kurt-Schumacher-Straße 39 in 44532 Lünen

Ensemble

 

Klaus Ahmann

geb. 19.07.1959
1. Vorsitzender / Autor / Spieler

Dietmar Krumhus

geb. 11.02.1967
2. Vorsitzender / Spieler

Steffi Krumhus

geb. 25.10.1980
Kassiererin

Mike Wiegreve

geb. 16.02.1972
Regisseur / Spieler

Martina Sommer

geb. 15.08.1964
Spielerin / Gründungsmitglied

Tabitha Tegtmeier

geb. 06.01.1970
Spielerin

Lisa Quernheim

geb. 09.09.1988
Soufleuse

Nina Schneider

geb. 26.02.1993
Spielerin

Dirk Quernheim


geb. 07.12.1983
Spieler

Alexia Sliwinski

Bühnenbild / Dekoration

Susanne Westrup

geb. 29.08.1967
Spielerin / Soufleuse

Aufführungen

 

2017

Wie werde ich meine Eltern los

2014

Das Oslo Syndrom

2013

Mafia Lady

2012

Tatort Villa Bock

2011

Hair und Haarmonie

2010

Männer WG sucht ...

2009

Erben will gelernt sein

2008

Burghotel Schloßhof

2007

Schlitz im Kleid

2006

Wer krank ist, muss kerngesund sein

2005

Millionäre bevorzugt

2004

Boeing Boeing

2003

Der Meisterlügner

2002

Wohin mit der Leiche

2001

Kirsch und Kern

Fakten

 

41

Aufführungen

25200

Zuschauer

80

Stunden gute Laune

15

Spieler

630

Proben

1260

Seiten Text

Was die Leute sagen ...

Kontakt

 

Schreibe uns doch mal und wir werden bestimmt antworten

Theater Seitensprung e.V.
Klaus Ahmann
Grenzmarkstraße 5 b
45711 Datteln

+49 163 4288481

info@theaterseitensprung.de